VERPACKUNGSMATERIAL BESTIMMT DAS BESTE HANDSIEGELGERÄT FÜR IHREN VERPACKUNGSPROZESS

Wie wählt man das richtige Siegelgerät aus? Die Wahl eines Siegelgerätes setzt sich aus 4 Elementen zusammen: dem Verpackungsmaterial, der Kapazität, dem Verpackungsformat und der gewünschten Mobilität. Die Verpackung und die Anforderungen an den Verpackungsprozess bestimmen, welche Siegelgeräte geeignet sind. In diesem Artikel erläutern wir diese 4 Faktoren im Entscheidungsprozess und erklären Schritt für Schritt, wie man die richtige Wahl des Siegelgerätes trifft.

handsealers

Verpackungsmaterial Handsiegelgeräte

Die Wahl eines Siegelgerätes beginnt immer mit der Beantwortung der beiden folgenden Fragen: Für welches Produkt wird die Verpackungsmaschine eingesetzt und wie wird das Produkt verpackt? Die Antworten auf diese Fragen bestimmen das Verpackungsmaterial.

Die Anforderungen an das Verpackungsmaterial können sehr unterschiedlich sein und werden durch das Produkt, die Verpackungsfunktion und andere Rahmenbedingungen beeinflusst. So unterscheiden sich beispielsweise die Anforderungen an die Verpackung von Kaffeebohnen stark von den Verpackungsanforderungen in der Medizin. Die Anforderungen an das Produkt sind führend, zum Beispiel Haltbarkeit oder Produktschutz. Die Wahl des Verpackungsmaterials hängt auch vom Gewicht ab; ein schwereres Produkt braucht logischerweise eine stärkere Verpackung.

Neben den Produktanforderungen spielt auch die Funktion der Verpackung eine Rolle bei den Anforderungen an das Verpackungsmaterial. Das Material von Verpackungen, die das Produkt nur zusammenhalten, unterscheidet sich stark von Präsentationsverpackungen. Dies wirkt sich auch auf die Wahl des Siegelgerätes aus.

Schließlich gibt es noch externe Rahmenbedingungen, die zu den Verpackungsanforderungen beitragen können. Denken Sie an die Anforderungen für den Transport des Produkts oder an Nachhaltigkeitsziele. Entscheidungen wie Wiederverwendung, Recycling oder weniger umweltschädliche Verpackungen tragen zur Wahl des Verpackungsmaterials bei.

Kapazität der Handsiegelgeräte

Naast het verpakkingsmateriaal heeft het aantal te verwerken verpakkingen een grote rol in de

Neben dem Verpackungsmaterial spielt auch die Anzahl der zu verarbeitenden Verpackungen eine wichtige Rolle bei der Wahl des Siegelgerätes. Wie viele Verpackungen werden Sie pro Minute, pro Stunde oder pro Tag versiegeln? Handsiegelgeräte eignen sich ideal für die Verarbeitung relativ kleiner Mengen, bis zu etwa 200 Verpackungen pro Tag. Es gibt jedoch zwei verschiedene Arten von Siegelgeräten: Impuls- und Heißsiegelgeräte. Die zu erwartende Verpackungsmenge und das Verpackungsmaterial bestimmen, welche dieser Techniken für den Verpackungsprozess am besten geeignet ist.

Der Unterschied zwischen Impulssiegelgeräten und Heißsiegelgeräten ist eigentlich ganz einfach. Ein Impulssiegelgerät ist nicht durchgehend warm, sondern arbeitet mit einem Siegeldraht, der bei jeder Aktion einen Moment lang erwärmt wird. Ein Heißsiegelgerät ist immer warm, wenn es eingeschaltet ist.

In einem Prozess, in dem maximal 6 Verpackungen pro Minute verarbeitet werden, ist ein Impulssiegelgerät eine gute Lösung. Dieses Siegelgerät wird nicht kontinuierlich beheizt und eignet sich daher besser für Prozesse, die unterbrochen werden. In einem kontinuierlichen Prozess, in dem mehr Verpackungen verarbeitet werden und die Geschwindigkeit eine Rolle spielt, eignet sich ein Heißsiegelgerät besser, da es kontinuierlich warm ist.

Verpackungsbreite und Versiegelungslänge

Je nach Verpackungsmaterial und Anzahl der zu verarbeitenden Packungen können wir die Versiegelungsmethode wählen: Hitze oder Impuls. Die Breite der Verpackung bestimmt dann die Versiegelungslänge. Die Versiegelungslänge ist die Länge der Versiegelungsschiene am Siegelgerät; sie muss immer etwas größer sein als die Verpackungsbreite, darf aber nicht zu groß sein, um Verschleiß am Siegelgerät zu vermeiden.

Werden Sie Verpackungen mit unterschiedlichen Breiten verpacken? Verwenden Sie dann die breiteste Verpackung für die Verschlusslänge. Bitte beachten Sie die Häufigkeit der Nutzung der verschiedenen Verpackungen. Das Siegelgerät nutzt sich schneller ab, wenn nicht regelmäßig der gleiche Teil der Versiegelungsschiene verwendet wird. In diesem Fall kann es ratsam sein, ein zweites Siegelgerät für schmalere Verpackungen in den Verpackungsprozess einzubeziehen.

Die Handsiegelgeräte von Audion sind in verschiedenen Versiegelungslängen erhältlich, von 150 mm bis 2500 mm. Die Breite der Versiegelung variiert zwischen 1 und 15 mm.

Mobilität

Ist der Verpackungsprozess statisch oder mobil? Ein statischer Verpackungsprozess findet immer an der gleichen Stelle statt. Ein Tischsiegelgerät, das auf einer Werkbank steht, passt in diesen Prozess. Dies ist eine angenehme und präzise Arbeit für die Person, die die Verpackungen versiegelt. Audion Siegelgeräte können mit verschiedenen Zubehörteilen, wie z. B. mobilen Halterungen, ausgestattet werden, so dass unsere Siegelgeräte für nahezu jeden Einsatzort geeignet sind.

In Prozessen, in denen die Verpackung von Produkten an mehreren Orten stattfindet, bieten Siegelzangen Mobilitätsvorteile. Im Vergleich zum Tischsiegelgerät lassen sich diese Siegelgeräte leicht mit der Hand zum Produkt tragen, wo sie an Ort und Stelle versiegelt werden können. Dies ist ein großer Vorteil, wenn das Produkt zum Beispiel nicht leicht bewegt werden kann. Diese Zangen sind sowohl als Impuls- als auch als Heißsiegelzange in verschiedenen Größen erhältlich und ermöglichen so einen flexiblen Umgang mit dem Produkt. Für die Siegelzange ist eine Halterung erhältlich, die an die Wand gehängt wird. So kann die Zange in der Zwischenzeit sicher aufbewahrt werden.

Gehen Sie zu der Seite mit den umfangreichen Informationen zu Verpackungsmaschinen & Siegelgeräten.